„Film-Fabrik“ in der FGTS

aktuelle News

Medienpädagogisches Projekt in der Freiwilligen Ganztagsschule


Im Rahmen der Projektarbeit führte die FGTS, gemeinsam mit der Kooperationspartnerin Annika Both von der KEB Dillingen, ein Film-Projekt durch. Im 1. Halbjahr des Schuljahres fand die sogenannte „Film-Fabrik“ in Form einer wöchentlichen AG statt.

Hier haben die Kinder in ihrer Filmgruppe einen Kurzfilm erstellt und verfilmt. Einige Kinder standen hierbei als Schauspieler vor der Kamera, einige übernahmen die Aufgaben dahinter, wie zum Beispiel Kameraführung, Lichtsetzung, Requisiten, Maske, Schnitt etc. Die Teilnehmer erarbeiteten selbstständig eine kurze Geschichte, die aus zwei Erzählsträngen bestand. Bei der Drehbucherstellung achteten sie auf eine sinnvolle Verknüpfung der beiden Handlungsstränge. Die Kinder überlegten sich passende Drehorte und verteilten die Rollen. Die Gruppe lernte sowohl die verschiedene Stationen der Filmproduktion (Drehbucherstellung, Dreh, Nachbereitung), als auch die verschiedenen Aufgabenbereiche (Kamera, Ton, Schauspiel etc.), die dazu nötig sind, kennen.

Außerdem gab es eine kurze Einführung in die Technik (Kamera, Ton, Stativ). Die Kinder wählten die jeweiligen Drehorte in der Schule aus und halfen bei der Vorbereitung. Dabei konnten sie, je nach Interesse, vor oder hinter der Kamera stehen und ihre kreativen und darstellerischen Fähigkeiten einbringen. Den Teilnehmern hat das Projekt großen Spaß gemacht und das Endergebnis kann sich sehen lassen. Es entstand der Kurzfilm „Das Böse im Spiegel“. Eine gemeinsame Vorführung des Filmes fand an einem Nachmittag statt und alle Teilnehmer haben ihre eigene DVD erhalten.

Im 2. Halbjahr wurde das Projekt in den Osterferien, mit einer anderen Kindergruppe, durchgeführt.

Hier wurde auf Wunsch der Kinder eine Reportage „News in der FGTS“ erarbeitet und verfilmt. Berichtet wurde über die Legende des Ritters Maldix. Hierzu waren die Kinder als Reporter in Nalbach unterwegs und haben einige Passanten, die sie auf der Straße oder im Rewe Markt antrafen, interviewt und gefilmt. Auch hier lernte die Gruppe die verschiedenen Stationen der Filmproduktion (Drehbucherstellung, Dreh, Nachbereitung), als auch die verschiedenen Aufgabenbereiche (Kamera, Ton, Schauspiel etc.), kennen.

Es entstand eine lehrreiche und tolle Reportage und das ein oder andere Talent wurde entdeckt. Besonders die Nachbereitung, wie Filmschnitt und Tonbearbeitung weckte großes Interesse.

Auch hier fand eine gemeinsame Vorführung statt und alle Kinder erhielten eine DVD, die sie zu Hause mit ihren Eltern schauen können.

Die Kinder und das Team der Freiwilligen Ganztagsschule bedanken sich herzlich bei Frau Both für die tolle und erfolgreiche Kooperation in diesem Schuljahr.

Geschrieben von Redakteur am Dienstag, 30. Mai 2017